Speiseröhrenröntgen / Videoschluckakt

Videoschluckakt wann?

 
Diese Untersuchungen werden zum Beispiel zur Beantwortung folgender Fragestellungen / bei folgenden Beschwerden eingesetzt:
 
  • Schluckstörungen, häufiges Erbrechen
  • Verdacht auf entzündliche oder tumoröse Verengungen
    der Speiseröhre
  • Verdacht auf Zwerchfellhernie bzw. Zwerchfellbruch
  • Verdacht auf Refluxerkrankung
  • Globusgefühl
 
 

Untersuchungsablauf:

 
Während Sie den Kontrastmittelbrei (Bariumsulfat – Prontobario HD) schluckweise trinken, beobachtet der Radiologe unter Durchleuchtung am Monitor, wie das Kontrastmittel durch die Speiseröhre fließt. Anschließend wird in liegender Position überprüft, ob ein Rückfluss vom kontrastmittelgefüllten Magen zurück in die Speiseröhre erfolgt (sogenannte Refluxerkrankung).
Im Videoschluckakt kann speziell auch die Schleimhaut der Speiseröhre beurteilt und anhand der Videoaufzeichnung Schluckstörungen analysiert werden.
Eine Vorbereitung für diese Untersuchung ist nicht notwendig!
 
Sie haben Fragen?
Bitte kontaktieren sie uns!
Wir informieren und beraten Sie gerne!